Kadertraining 27.04.2013

3-fache Weltmeisterin zu Gast / Vorbereitung zur Gruppenmeisterschaft-Ost in Berlin Fr./Sa. 03./04.Mai 2013
Der Countdown läuft für die Gruppenmeisterschaft-Ost im Ju-Jutsu. Am Samstag, dem 04.Mai ist es soweit. Dafür fand am Samstag, dem 27.04. beim Leinefelder Ju-Jutsu Verein ein abschließendes Kadertraining statt. Dafür wurde extra die 3-fache amtierende Weltmeisterin, Mandy Sonnemann, aus Hannover verpflichtet. Mandy konnte mit ihrer sympathischen Art schnell alle 20 Teilnehmer begeistern und 4 Stunden lang mitreißen. Sie ging noch einmal massiv auf die Schwerpunkte der einzelnen Parts ein und zeigte moderne einfache Techniken, welche richtig angewandt schnell zum Erfolg führen sollten. Mandys Resümee am Schluss: alle Teilnehmer des Trainings befinden sich auf einem guten Weg. In den Thüringer Vereinen, Leinefelde und Meiningen, wird gute Arbeit geleistet.
Presseteam Leinefelder Ju-Jutsu Verein e.V.

Turnier in Bernau 2013

Am Samstag, den 12.04.2013, fuhr der Leinefelder Ju-Jutsu Verein nach Berlin, um am 17. Bernauer Vereinsturnier teilzunehmen. Der Bernauer Ju Jutsu-Verein hat sich dazu entschieden, ihr traditionsreiches Turnier dieses Mal international zu gestalten. Hierzu wurden Gäste aus den Niederlanden und Belgien eingeladen.
Leider konnten nur 7 Fighter aktiv am Turnier teilnehmen. Arnim Lepperhoff kämpfte in der Altersklasse U12 (bis 32 kg) und musste vier Mal auf die Tatami. Seinen ersten Kampf konnte er souverän für sich entscheiden. Den zweiten verlor er jedoch unglücklich. Den Halbfinalkampf gewann Arnim durch sehr gute Leistung. Im Finale stand er erneut seinem zweiten Gegner gegenüber. Auch dieses Mal war es sehr knapp. Mit nur einem Punkt Unterschied unterlag Arnim seinem Gegner.
Janine Herting trat in der U15 (bis 40 kg) an. Sie kämpfte auf sehr hohem Niveau, sodass sie sich einen schnellen Sieg gegen ihre erste Kontrahentin sichern konnte. Auch ihren zweiten Kampf dominierte Janine von Beginn an und holte sich zur Belohnung einen Sieg durch ein technisches K.O. Somit sicherte sie sich die Goldmedaille.
In der U15 (bis 44 kg) trat Madlen Schumann an. Madlen ging sehr zögerlich in ihren ersten Kampf. Sie kam erst gegen Ende des Kampfes zum Zug, sodass es leider nicht mehr für einen Sieg reichte. Mit mehr Konzentration sicherte sie sich dann im zweiten und dritten Kampf, jeweils durch ein technischen K.O., einen hochverdienten zweiten Platz.
Tamara Sebastian musste sich in der U15 (bis 52 kg) schweren Gegnerinnen stellen. Durch eine souveräne Kampftaktik und große Entschlossenheit konnte sie alle Kämpfe für sich entscheiden und landete somit auf Platz eins.
Michelle Gerbig musste in der U15 (bis 48 kg) zwei Mal auf die Matte. Nach starkem Einstieg in den ersten Kampf, ließ sie jedoch schnell nach und unterlag ihrer Gegnerin. In einem starken zweiten Kampf konnte Michelle siegen und sich somit den zweiten Platz in der Gesamtwertung sichern.
Bei den jüngsten Kämpfern hatte Jonas Schlöbe ein schweres Los gezogen. Nach der regulären Kampfzeit stand es unentschieden. Jonas behielt jedoch auch in der Verlängerung die Nerven und fuhr so einen Sieg ein. Durch viel Pech verlor er den zweiten Kampf knapp, zog aber trotzdem noch ins Halbfinale ein. Leider unterlag er dort seinem Gegner. Dennoch hat es für einen Platz auf dem Treppchen gereicht.
Der Pechvogel des Tages war Oliver Schicke, der in der U18 (bis 60 kg) im ersten Kampf gegen einen Gegner aus Belgien antreten musste. Der Belgier war sehr souverän und siegte gegen Oliver durch ein technisches K.O. Am Ende des Kampfes verletzte sich Oliver, sodass er leider für dieses Turnier gesundheitlich ausschied.
Mit 2 x Gold, 3 x Silber und 1 x Bronze war es bei diesem hochkarätigen Turnier ein sehr gutes Ergebnis, welches für die ODM am 04.Mai in Berlin hoffen lässt.
Presseteam Leinefelder Ju-Jutsu Verein e.V.

17. Pokalturnier in Zeitz

Zum 17. Mal in Folge fand in Zeitz das Pokalturnier statt.
Insgesamt traten über 200 Fighter aus 21 Vereinen und sieben Bundesländern, am 03.04.2013, gegeneinander an.
Für die elf Kämpfer vom Leinefelder Ju-Jutsu Verein war es das Auftaktturnier in die neue Wettkampfsaison. Leider konnten nicht alle Leistungsträger anreisen.
Madlen Schumann und Janine Herting starteten in der Altersklasse U15 (-44kg) im Doppelpool. Janine verlor ihren Auftaktkampf, konnte sich jedoch noch Platz drei sichern. Madlen gewann ihre ersten zwei Kämpfe überlegen, musste sich dennoch, im Kampf um den Finaleinzug, mit einem Punkt Unterschied der späteren Gesamtsiegerin geschlagen geben. Somit landete sie ebenfalls auf Platz drei.
In der Gewichtsklasse bis 48kg trafen Michelle Gerbig und Jasmin Bassermann aufeinander. Im Kampf um Platz eins konnte sich Jasmin knapp gegen Michelle durchsetzen.
Tamara Sebastian, erstmals bis 52 kg startend, traf im Doppelpool gleich zu Beginn auf die spätere Gesamtsiegerin. Hier musste sich Tamara knapp geschlagen geben. Danach gewann sie jedoch überlegen und sicherte sich somit Platz drei.
Alexandra Gold startete wie gewohnt in der Gewichtsklasse +63kg. Sie konnte sich in beiden Kämpfen souverän behaupten und gewann letztendlich Gold.
Unser jüngster Kämpfer, Jonas Schlöbe, erwischte in der Altersklasse U10 (bis 30kg) eine undankbare Kampfkonstellation. Er kämpfte im K.o.-System, wo er beide Kämpfe knapp verlor. Leider reichte es somit nur für Platz sieben.
In der Altersklasse U12 starteten erstmals Juliana Kretschmer und Arnim Lepperhoff. Arnim, der zum ersten Mal als Kämpfer bei einem Turnier startete, erwischte ebenfalls eine K.o.-Runde. Nach einer anfangs sehr guten Leistung, musste er sich leider am Ende gegen einige Kämpfer mit mehr Erfahrung geschlagen geben. Dennoch erreichte er durch seinen Ehrgeiz und mit guter Leistung Platz vier.
Juliana kämpfte ebenfalls sehr stark und konnte sich durch eine souveräne Leistung Silber sichern.
Annika Vogler und Oliver Schicke vertraten den LJJV in der Altersklasse U18. Beide kämpften in einer sehr leistungsstarken Gruppe. Für Oliver ist es das erste Jahr in der U18. Er kämpfte gewohnt stark und verpasste Gold nur um einen Punkt.
Annika fand zu alten Stärken zurück und gewann drei Kämpfe mit technischer Überlegenheit. Durch Kampfgeist und viel Geschick belegte sie nur knapp hinter der Juniorenweltmeisterin, Anne-Kathrin Schmidt, den zweiten Platz.
In der Gesamtwertung belegte der LJJV mit 2x Gold, 4x Silber und 2x Bronze den siebten Platz in der Gesamtwertung.
Am 16.März geht es nach Weimar zur Landeseinzelmeisterschaft, wo die Weichen Richtung Qualifizierung zur Gruppenmeisterschaft gestellt werden.
Presseteam Leinefelder Ju-Jutsu Verein e.V.

LEM 2013 in Weimar

Zum 11. Mal in Folge nahm der Leinefelder Ju-Jutsu Verein an einer Thüringer Landeseinzelmeisterschaft teil.
Dieses Mal in Weimar beim, Seishin Weimar, welcher diesen Wettkampf zum ersten Mal in Thüringen ausrichtete.
Insgesamt standen am Samstag dem 16.03. etwa 60 Wettkämpfer aus 6 Vereinen auf der Tatami.
Vom Leinefelde stellten sich 11 Fighter dem Kampf um Titel und Medaillen.
4 Leinefelder Fighter dürfen sich jetzt „Landesmeister 2013“ nennen.
Alle anderen sicherten sich Silber oder Bronze. Die Leinefelder Mädels feierten zudem 3 Doppelsiege.
Annika Vogler U18 -52kg sicherte sich Gold vor Lia Vogt. Lena startrete extra bis 57kg um nicht auch noch auf ihre Trainingspartner zu treffen. Lena holte sich routiniert Gold.
Oliver Schicke U18 -60kg musste bis 66kg ran. Er besiegte gleich im 1. Kampf den Favorit von Yawara Meiningen knapp, konnte sich dann mit 2 techn.k.o. weiter absetzen. Eine Verletzung im letzten Kampf zwang ihn zur Aufgabe und Oliver musste sich mit Silber begnügen.
In der U15 -44kg sicherte sich Madlen Schumann Gold vor Janine Herting. Eine Klasse höher, bis 48kg behauptete sich Jasmin Bassermann knapp vor Michelle Gerbig.
Alexandra Gold blieb leider kampflos und musste die Heimreise umsonst antreten. Tamara Sebastian war ebenfalls nur Zuschauer an diesem Tag.
Bei den Männern gab Jens Gottwald sein Debüt für den Leinefelder Verein. Er lag anfangs zurück, doch ein grandioser Schlussspurt, in den letzten Sekunden sicherte noch ein technisches k.o. Jens schaffte durch einen Armhebel die Aufgabe seines Gegners im Bodenkampf, danach zog er einen tiefen Schulterwurf durch und der Sieg war perfekt. Den Einzug ins Finale verstellte Matthias Kirchner vom PSV Meiningen. Jens wurde mit Bronze belohnt.
In der U12 -32kg verpasste Arnim Lepperhoff um 1 Punkt Gold. Er erreichte im 1.Kampf ein 9:9, der Vorteil ging aber an seinen Gegner. Alle anderen Kämpfe gewann er sehr überlegt. Silber und der Pokal als „Bester Techniker“ in seiner Altersklasse waren die Belohnung.
Jonas Schlöbe vertrat uns in der U10. Er kämpfte bis 32kg und sicherte sich Bronze. Im Kampf um Silber gewann er 2 Festhalten und einen Wurf. Leider blieb ihm die Wertung im Part 1 versagt und somit auch der Sieg.
Presseteam Leinefelder Ju-Jutsu Verein e.V.