Thüringer Herbstturnier 2013

Mit überwältigendem quantitativem und qualitativem Andrang fand dieses Jahr das Thüringer Herbstturnier am 14.09.2013 in Leinefelde statt. 9 Bundesländer (Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) und die Niederlande kamen um den letzten Leistungstest vor der German-Open und der Junioren-WM mit ihren Leistungskadern zu begehen. Nach dem Einzug der Mannschaften, eröffneten Bürgermeister Gerd Reinhart und Ortsteil-Bürgermeister Siegfried Klapproth, das Turnier und richteten ihre Grußworte an die Wettkämpfer ihre Betreuer und weitere Gäste und staunten dabei nicht schlecht über die Disziplin in der vollbesetzten Lunaparkhalle.
Lena Rogge und Lia Vogt hatten es in ihrer Klasse, U18w-52kg, mit der amtierenden Deutschen Meisterin und der Niederländischen Meisterin zu tun. Während die Deutsche Meisterin nichts anbrennen ließ musste sich die NL-Meisterin gegen die beiden Leinefelder Mädels jeweils geschlagen geben. Konnte sich am Ende aber mit Pl.3 vor Lia behaupten. Lena, in sehr großer Tagesform, sicherte sich Silber. Janine Herting, U15w-44kg, ließ ihren Gegnerinnen keine Chance und holte das 2. Gold für Leinefelde. Arnim Lepperhoff, U12m-33kg, erkämpfte ebenfalls Gold. Madlen Schumann, U15w-48kg, fehlten leider ein paar Punkte für Bronze. Bodo Genzel (Gastkämpfer vom Budokan Mühlhausen) konnte in der U15m-34kg Silber sichern. Annika Vogler testete sich eine Gewichtsklasse höher, in der U18w-57kg und belegte dort den 7.Pl. Sie ging selbstbewusst in jeden Fight und machte es den Gegnerinnen schwer. Leider war ihr das Glück diesmal nicht hold. In der U15w-52kg trafen sich Jasmin Bassermann und Michelle Gerbig im Finale. Hier hatte Jasmin knapp die Nase vorn. Michelle Gerbig, in der Klasse U15 w bis 52kg, konzentriert und gewann souverän den ersten Fighte. Im zweiten Kampf traf sie auf Jana Martini vom SV Groitzsch, eine ernst zu nehmende Gegnerin. Zur eigenen Überraschung hielt sie sehr gut mit und verschenkte keine Punkte. Die Hinweise des Trainers versuchte sie gut umzusetzen und gewann schließlich auch diesen Kampf. Ihre Vereinskameradin Jasmin Bassermann traf, in der gleichen Klasse, im anderen Pool auf Valentine Schmidt, ebenfalls SV Groitzsch. Auch hier gab es Spannung da sich die beiden nichts schenkten. Jasmin ging als Siegerin hervor und ging so gestärkt in den nächsten Kampf bei dem sie ebenfalls einen Sieg errang. Das Finale zwischen Jasmin und Michelle war spannend bis zum Schluss. Die beiden lauerten auf den Fehler des Anderen und nur mit 2 Punkten mehr, holte sich Jasmin den 1. Platz. Michelle ging ohne große Erwartungen auf die Tatami und kam stolz mit einer verdienten Silbermedaille zurück.
Insgesamt traten 174 Fighter und 9 Duo-Paare an den Start und lieferten sich 277 Kämpfe. Die Duo-Hochburg der Neuen Bundesländer, Bernburg (Sachsen-Anhalt) reiste gleich mit 5 Paaren an und landete in der U15 einen 4-fach-Sieg!
Am Samstag den 28.09. erwarten die Leinefelder Fighter die amtierende 3-fache Weltmeisterin und frischgebackene World-Games-Siegerin, Mandy Sonnemann aus Niedersachsen, zum Kadertraining. Hauptschwerpunkt hier ist die Vorbereitung auf die German-Open (Int. Deutsche Meisterschaft) Anfang Oktober in Sachsen-Anhalt.
Presseteam Leinefelder Ju-Jutsu Verein e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.