X-MAS Turnier in Rastete

Die Jahresabschlussfahrt zum Saisonende führte die Wettkämpfer des Leinefelder Ju-Jutsu Vereins (LJJV) traditionell mit einer Busreise durch. 228 Wettkämpfer aus 35 Vereinen und 7 Bundesländer fanden sich in der modernen Fünf-Felder-Halle in Rastete, bei Oldenburg ein. Darüber hinaus traten ebenfalls Wettkämpfer aus den Niederlanden an.
Der LJJV reiste mit 11 Fightern an, welche in 14 verschiedenen Klassen starteten. Oliver Schicke, Lia Vogt und Madlen Schumann wechseln zum ersten Januar 2013 die Altersklassen und nutzten bei diesem Turnier bereits die Chance, sich erstmalig in ihren neuen Klassen durchzusetzen.
Madlen Schumann war die erste Kämpferin, die für den LJJV an den Start ging. Sie siegte souverän in der U12. Den Kampf um den Einzug ins Finale verlor sie leider. Doch Madlen steckte die Niederlage professionell weg und trat anschließend ebenfalls in der U15 an. Dort setzte sie bereits im ersten Kampf ein Zeichen und gewann durch ein Technisches K.o. gegen ihre Gegnerin. Madlen besiegte ebenfalls ihre niederländische Gegnerin mit 12:1 sowie eine Braunschweigerin mit 12:3. Im Kampf um Platz eins wartete Isabell Prüfer aus Bernau auf sie. Wie bereits erwartet, gestaltete sich dieser Kampf sehr schwer. Durch präzise gesetzten Techniken und der nötigen Ausdauer gelang es jedoch Madlen, sich den Titel zu erkämpfen.
Oliver Schicke gewann alle drei Vorkämpfe durch ein Technisches K.o. Im Finale verlor Oliver jedoch unglücklich. In der U18 musste Oliver nach anfänglicher Führung leider aufgeben und sich mit einem verdienten Platz 5 zufrieden geben.
Lia Vogt startete zusammen mit Michelle Gerbig in der U15w (bis 48kg). Leider stand das Glück an diesem Wettkampftag nicht immer auf Michelles Seite. So verlor sie bereits den Auftaktkampf. Im zweiten Kampf lag sie leicht zurück, dennoch sicherte sich Michelle am Ende den fünften Platz durch ein Technisches K.o.
Lia, die als Mitfavoritin galt, gewann souverän gegen ihre Gegnerinnen. Das Finale gewann jedoch knapp eine Kämpferin aus den Niederlanden. Lia trat ebenfalls in der U18 an und erkämpfte sich dort den dritten Platz. Platz zwei, in derselben Altersklasse, ging an Sophia Beyer, die sich ebenfalls einer starken Gegnerin aus dem Nachbarland geschlagen geben musste.
Tamara Sebastian kämpfte erstmalig in der U15 (-52kg). Sie kämpfte ebenfalls überlegen und konnte somit das Finale in ihrer Altersklasse erreichen. Doch auch Tamara verlor, wenn auch nur sehr knapp, im Finale gegen eine sehr starke Kämpferin aus den Niederlanden.
Weitere Platzierungen: In der U18 erkämpfte sich Fabian Eckert, nach längerer Kampfpause, Platz neun. Annika Vogler, Cathy-Jane Lindemann und Juliana Kretschmer erreichten jeweils Platz fünf in ihren Alters- und Gewichtsklassen. In der U8 zeigte Jonas Schlöbe, was er kann und erreichte einen guten zweiten Platz.
Am Ende nahm der LJJV 1x Gold, 5x Silber und 2x Bronze mit nach Hause. Julia Schneider und Fabian Eckert standen als Kampfrichter auf der Matte.
Presseteam LJJV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.